#

Bestens gerüstet für die Norm zur Gasrückführung

Ab 1. Januar 2019 müssen sämtliche Zapfsäulen an Tankstellen, die ab 1993 errichtet wurden, mit einem Gasrückführungssystem entsprechend der DIN EN 16321-1:2013 ausgestattet sein. Für die Kunden mit Tokheim Zapfsäulen ist dies kein Problem. Alle Tokheim Zapfsäulen der QuantiumTM Serie, die seit 1999 installiert wurden, entsprechen bereits der ab 2019 geltenden neuen europäischen Richtlinie.

Nach den Worten von Christian Leu, Bereichsleiter Marketing & Produkte der Tokheim Service Group (TSG), müssen Tokheim-Kunden bei Quantium Zapfsäulen, die ab dem 31. Juli 2017 verbaut wurden, nichts beachten. Diese Zapfsäulen sind mit einem Gasrückführungssystem, zertifiziert gemäß der DIN EN 16321-1:2013 ausgestattet. Bei Quantium-Zapfsäulen, die zwischen 1999 und 2017 gebaut wurden, ist lediglich eine Prüfung, die Änderung der Kennzeichnung und die Hinterlegung des aktuellen Zertifikats bei der Tankstelle vorzunehmen.

Für alle Zapfsäulen – sowohl für die Quantium-Serie als auch für Zapfsäulen Dritter –, die mit einer überwachten Tokheim Gasrückführung ECVR-SCS ausgestattet sind und im Zeitraum von 2003 bis 2008 nachgerüstet wurden, liegt ebenfalls eine entsprechende aktuelle Zertifizierung vor.

„Tokheim Produkte sind für einen langfristigen stabilen Betrieb ausgerüstet und werden dementsprechend nur mit hochwertigen Komponenten ausgerüstet. Für unsere Kunden heißt dies, dass sie bereits seit langem bestens für die im nächsten Jahr anstehende neue Norm gerüstet sind“, so Christian Leu.

Weitere Informationen zu dem Thema und eine Anleitung zum Vorgehen finden betroffene Kunden auf der Website www.tokheim-service.de.

©Tokheim

Sign into your website.



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung