#

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - Wissenswertes und Hilfreiches

Am 25. Mai 2018 ist es soweit. Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt ab diesem Datum für alle Unternehmen in Deutschland verbindlich. Auch freie Tankstellen müssen sich mit der neuen Verordnung beschäftigen.

Dem Gesetzgeber geht es darum, für alle Unternehmen verbindlich ein einheitliches Datenschutzrecht zu verwirklichen. Das Datenschutzrecht soll an die technische Entwicklung angeglichen werden und für ein einheitliches Datenschutzniveau innerhalb der Europäischen Union sorgen. Schutzobjekt sind vor allem natürliche Personen und deren Schutz vor Datenmissbrauch durch die zunehmende Digitalisierung und den wachsenden E-Commerce. Insbesondere personenbezogene Daten wie Name, Geburtsdatum oder IP-Adresse sind geschützt. Verarbeitet werden dürfen sie nur nach Einwilligung (oder im Falle des öffentlichen Datenschutzes durch gesetzliche Grundlagen).

Grundsatz ist danach: Ab dem 25. Mai 2018 sind Unternehmer / Unternehmen in der Beweispflicht. Das bedeutet, dass nicht mehr wie bisher die Datenschutzbehörden einen Verstoß nachweisen müssen, sondern dass ab dem 25. Mai 2018 der Unternehmer nachweisen muss, dass er sich an die Datenschutzvorschriften hält (Art. 5 Abs. 2 DSGVO). Wer die Einhaltung der Vorschriften nicht nachweisen kann, dem drohen Bußgelder.

Der Bundesverband Freier Tankstellen (bft) stellt seinen Mitgliedern im Intranet unter https://extranet.bft.de/ umfassende Informationen zum Thema Datenschutz zur Verfügung.

Auf der Website anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung

Ungültiger Sicherheitscode