#
 

Gunnebo: Fünf Vorteile eines geschlossenen Bargeldkreislaufs in Tankstellen

Der Umgang mit Bargeld setzt Tankstellenpächter sowohl Sicherheitsrisiken als auch zusätzlichen Kosten aus. Ein geschlossenes Cash Management-System kann dazu beitragen, diesen und anderen Herausforderungen zu begegnen.

Kraftstoff und Lebensmittel: Das moderne Shop-Geschäft

Tankstellenpächter verlassen sich seit Jahren nicht mehr allein auf den Kraftstoffverkauf. Während nach Angaben der Branchenstudie des Bundesverbandes Freier Tankstellen (bft) der Kraftstoffverkauf in den letzten Jahren konstant zwischen 50 und 60 Mio. Tonnen im Jahr betrug, ist der Jahresumsatz im Shop-Geschäft in den letzten 20 Jahren um ca. 65% auf knapp 1 Mio. Euro pro Tankstelle gestiegen.

Verwaltung der Kosten für den Umgang mit Bargeld

So ist auch der Anteil der Kunden, die neben dem Tanken Geld für Lebensmittel ausgeben, im Laufe der Jahre gestiegen. Obwohl sich die Zahlungsmöglichkeiten ändern, ist Bargeld das bevorzugte Zahlungsmittel. Ein geschlossener Bargeldkreislauf stellt im Vergleich zu einer traditionellen Kasse sicher, dass Bargeld nie verfügbar ist und die Effizienz von Bargeldprozessen erhöht wird.

Fünf wichtige Vorteile eines geschlossenen Cash Managements für Tankstellen:

1. Sicherheit

Durch die Verwendung eines geschlossenen Bezahlsystems schaffen Sie eine sichere Umgebung für Ihre Mitarbeiter und Kunden. Das Bargeld kann nicht entnommen werden, da es vollständig im System gesichert ist. Dies reduziert nachweislich Raubüberfälle und internen Schwund auf null. Darüber hinaus müssen die Mitarbeiter nicht die mit dem Zählen des Bargeldes verbundene Verantwortung tragen.

2. Kosteneinsparung

Durch die Automatisierung des gesamten Bargeldhandling-Prozesses sparen Tankstellenpächter Verwaltungskosten; Bargelddifferenzen sind ausgeschlossen. Daraus ergibt sich eine erhebliche Reduzierung der für bargeldbezogene Prozesse erforderlichen Personalstunden.

3. Kundenkontakt

Bei manuellen Prozessen spiegeln sich die Kosten nicht nur in den Stunden wider, die die Mitarbeiter für das Zählen von Bargeld aufwenden, sondern auch in den Verlusten, die dadurch entstehen, dass Mitarbeiter von wertschöpfungsintensiveren Tätigkeiten abgezogen werden. Ein geschlossenes Cash Management-System automatisiert alle Funktionen des Kassenbüros, von der Vorbereitung des Wechselgelds bis zur Einzahlung am Ende des Tages. Ihr Personal kann sich verstärkt dem Kunden widmen.

4. Hygiene

Bargeld in einer Tankstelle stellt gerade in der heutigen Zeit auch unter hygienischen Gesichtspunkten eine Herausforderung dar, insbesondere wenn frische Waren wie Sandwiches oder Backwaren verkauft werden, da Münzen und Scheine notorisch schmutzig sind. Geschlossene Cash Management-Systeme können als Selbstbedienungseinheiten konfiguriert werden, so dass die Kunden die Münzen oder Scheine selbst eingeben und ihr Wechselgeld automatisch zurückgegeben wird. Das bedeutet, dass das Personal das Bargeld nicht berühren muss und die Kunden sicher sein können, dass Hygienevorschriften eingehalten werden.

5. Effizienz

Tankstellen mit einem geschlossenen Cash Management-System steigern ihre Effizienz durch Zeitersparnis bei allen Bargeldprozessen. Die Mitarbeiter können flexibel eingesetzt werden. Bei Geschäftsschluss müssen die Einnahmen nicht mühsam gezählt werden – ein fehleranfälliger Prozess, der oft Qualitätskontrollen erfordert. Ein geschlossenes Cash Management-System automatisiert nicht nur bestehende Geschäftsprozesse, sondern verbessert sie auch. Die Bezahleinheit ist mit dem Kassensystem verbunden, die Cash Management-Software bietet einen direkten Einblick in den Geldfluss.

 

Kontakt:

Gunnebo Deutschland GmbH
Tel.: 089 24416 3730
pnfuznantrzrag.qrnnnanesnnnthaarob.pbz
www.gunnebocashmanagement.com/de-de

 

Sign into your website.



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung