#
#

Weitere Informationen zur Potentialanalyse gibt es hier:
www.eft-service.de/leistungen/vertrieb


Ansprechpartner

Harald Wilhelm
0176 84 38 32 55
unenyq.jvyuryznnnanesnnnrsg-freivpr.qr


Markus Stille
0171 62 52 334
znexhf.fgvyyrnnnanesnnnrsg-freivpr.qr
# #

Vorher: Wildes Sammelsurium bei den Kühlschränken.

#

Nachher: Einheitliche Kühlschränke erzeugen eine ansprechende Optik.

#

Vorher: Der Shop machte von außen nicht viel her.

#

Eine großzügige Markise in der Firmenfarbe, ein Forecourt mit Angebotstafeln, einer Sitzgelegenheit und weiteren Angeboten bringt optisch Leben an die Station.

#

Merchandiser Rudolf Büth vom neuen Lieferanten Lekkerland brachte sich tatkräftig beim Neugestalten und Bestücken der Regale ein.

#

Mitarbeiterin Cornelia Brosius freut sich über den frischen Wind, der jetzt an ihrem Arbeitsplatz weht.

#

Geschafft! Rudolf Büth von Lekkerland, die Mitarbeiter Thomas Gurtler und Cornelia Brosius mit ihrem Chef Eckhard Bendix (v.l.) nach getaner Arbeit an der Station.

# #

Potentialanalyse und Beratungskonzept erfolgreich umgesetzt

Erfahrungsbericht einer freien Tankstelle im Münsterland

Eckhard Bendix (47) blickt auf eine über 150-jährige Firmengeschichte in fünfter Generation zurück. Vom Lebensmittel- und Textilgeschäft seines Ururgroßvaters Bernard Bendix aus dem Jahr 1861 im Münsterland über den ersten Ahlener Mineralölhandel des Urgroßvaters – ebenfalls Bernard Bendix – von 1911. Es folgte 1923 der Kraftstoffhandel, der 1926 von Großvater Theodor Bendix weitergeführt wurde. 1963 stieg Vater Robert Bendix ins Unternehmen ein und eröffnete 1981 eine Tankstelle eben dort. Schon als Kind verlegte der Ururenkel des Firmengründers und heutiger Firmenchef Eckhard Bendix seinen „Spielplatz“ an die Station des Vaters. „Durch meine Adern fließt Sprit“, lacht er. Bendix absolvierte folgerichtig eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und sattelte noch ein Maschinenbaustudium mit Abschluss Diplom-Ingenieur drauf.

Offen für Neues

Heute leitet Eckhard Bendix eine Tankstelle mit angeschlossener großer Waschstraße sowie einer Bosch-Service-Werkstatt. Insgesamt beschäftigt der Unternehmer 25 Mitarbeiter und seit 1. August sogar einen Auszubildenden zum Tankwart. „Trotz dieser Erfolgsgeschichte war es an der Zeit, etwas Neues zu wagen und die Augen für Verbesserungen zu öffnen“, erklärt Bendix die Beauftragung der Potentialanalyse an seiner Station. Der „Laden“ läuft, dennoch könnten die Zahlen besser sein und die Konkurrenz schläft nicht, wie ein aktuelles Neubauprojekt einer großen Waschstraße in unmittelbarer Nähe zu seiner Station zeigt. „Ich wusste nicht, wo ich hätte ansetzen sollte. Mit der Zeit wird man betriebsblind. Und ohne richtige Beratung mit fundierter Fachkenntnis über unsere Branche und dem unabhängigen Blick von außen kann schnell viel Geld verbrannt werden.“ Da kam ihm das individuelle Beratungskonzept mit ausführlicher Potentialanalyse seiner Station, initiiert durch den Bundesverband Freier Tankstellen (bft) in Kooperation mit der Einkaufsgesellschaft freier Tankstellen (eft), gerade recht.

In den bft-Nachrichten, dem Mitgliedermagazin des bft, las Bendix einen Artikel über Sinn, Aufgabe und Ziel der Potentialanalyse [Ausgabe 5/2017, „Gewinnpotential von über 10.000 Euro p.a. an freien Tankstellen – Shop-Berater decken brachliegendes Potential auf“]. Neugierig geworden nahm er Kontakt auf zu Markus Stille, dem unabhängigen Steuerberater und Diplom-Kaufmann. Stille ist seit über 17 Jahren auf die Mineralölbranche fokussiert. Mit im Beraterteam von bft und eft ist außerdem Harald Wilhelm, Vertriebsleiter der eft und Shop-Berater mit über 25jähriger Expertise.

Zahlenmäßiger Blindflug ist gestoppt

Seit April sitzen seither Bendix, Stille und Wilhelm monatlich vor Ort zusammen. Mit einer Ist-Aufnahme „hinter die Kulissen“ wurde zunächst der Status Quo der Station ermittelt. „Dazu gehörten der ausführliche Blick in die Bücher, das Erstellen einer branchenspezifischen Betriebswirtschaftlichen Analyse ebenso wie ein spezieller Blick auf die einzelnen Warengruppen, Margen und Bestände“, erläutert der Zahlenmann Stille. „Allein die Anpassung der Margen auf ein branchenübliches Niveau hat erhebliche positive Auswirkungen gezeigt.“ In einem nächsten Schritt wurden die brachliegenden Potentiale aufgedeckt, analysiert, beziffert und gemeinsam mit Eckhard Bendix Handlungsempfehlungen erarbeitet. Zu den technischen Empfehlungen gehörte die Anschaffung eines Statistikmoduls für das Kassensystem, mit dem Bendix von nun an erstmals seit Firmenbestehen die Rohertragsliste auswerten kann.

Investition in die Zukunft

Harald Wilhelms Fokus wiederum liegt in dem, was der Kunde sofort beim Betreten der Station sieht: Dazu gehören u.a. das Shop-Layout, das Warenangebot, die Produktplatzierungen, die Ladenpreisgestaltung, die Mitarbeiterschulung und natürlich der Wettbewerbs-Check. „Es macht große Freude, mit dem Unternehmer Eckhard Bendix zusammenzuarbeiten. Er ist offen für Veränderungen und bringt sich sehr aktiv in die Beratungen ein“, so Wilhelm. Inzwischen hat Bendix den kompletten Shop renoviert, schon von außen weist eine neue blau-weiße Markise auf die Modernisierungen hin. Innen wurden beispielsweise die alten, bunt zusammengewürfelten Kühlelemente gegen einheitliche, moderne und schick aussehende Neue ausgetauscht. Die Laufwege wurden durch Umstellen der Regalsysteme verändert, die Warengruppen wurden angepasst, die Preisgestaltung ebenso. Die Mitarbeiter wurden geschult, einheitliche Berufsbekleidung in den Firmenfarben hellblau und rot angeschafft, der Lieferant wurde gewechselt und ein neues Kaffeekonzept, auf die Bedürfnisse seiner Kundschaft zugeschnitten, ist in Arbeit.

Es hat sich schon jetzt gelohnt

„Wilhelm und Stille haben meine Station einmal auf links gekrempelt“, lacht Bendix. „Die ermittelten Zahlen, die Analyse, die Aussichten, die ganze Beratung haben mich vollkommen überzeugt.“ Natürlich hat der Einsatz dieses Beraterteams seinen Preis. „Aber ohne Invest in die Zukunft geht es nicht. Die Kosten habe ich schnell wieder raus. Schon jetzt, ein halbes Jahr nach Start der Potentialanalyse, merke ich die positiven Auswirkungen auf den Umsatz. Ich habe mehr Kunden, vor allem vermehrt jüngere Kunden, mein Team hat toll mitgezogen – wir sind alle begeistert.“

Insgesamt werden Markus Stille und Harald Wilhelm ein Jahr lang den Beratungs- und Analyseprozess mit Eckhard Bendix begleiten. Bendix´ Erfahrungen zeigen, wie wichtig ein unabhängiger und neutraler „Blick über den Tellerrand“ ist und wie lohnend, hierzu die passenden Fachleute ins Boot zu holen.

eft / Bli


Markus Stille
Diplom-Kaufmann
„Ziel des bft-Beratungskonzeptes ist die nachhaltige Verbesserung von Image, Auftritt und Umsatz an freien Tankstellen.“

Auf der Website anmelden



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung

Ungültiger Sicherheitscode