>
#
#

Axel Mahnken, Vertriebsleiter bei meistro

Tanken zum vermeintlich besten Preis

Ähnlich ist es für Sie als Tankstellenbesitzer bei Ihrer Energiebeschaffung – jetzt kommt Abhilfe.

Beziehen Sie ihre Energie erstmals zum Großhandelspreis. Im Interview erläutert meistro Vertriebsleiter Axel Mahnken, wie das geht. Der Energiedienstleister meistro ENERGIE GmbH aus Ingolstadt hat im Rahmen seines Autarkiekonzeptes ein neues Produkt entwickelt: Die Mittelstandsenergie, empfohlen von ServiCon. Ein Novum.

Herr Mahnken, das klingt spannend, wie soll das funktionieren?

Axel Mahnken: Die meistro Einkaufsprofis managen zukünftig täglich die Energie für Ihre Tankstelle und optimieren stetig den Einkauf. Wir kaufen zu Großhandelskonditionen für Sie ein. Den indexbasierten Großhandelspreis der Terminmärkte bekommen Sie 1:1 weitergegeben. Somit können Sie erstmals auch von Preissenkungen partizipieren und signifikante Preissprünge gehören der Vergangenheit an. Damit Sie Ihre Energiekosten dennoch verlässlich planen können und nicht wie bei anderen Spotmarktprodukten den Preis vorher nicht kennen, erhalten Sie zum Start einen planbaren Startenergiefixpreis von uns. Dies ist ein Novum.

Welche Vorteile haben Unternehmer?

Axel Mahnken: Unternehmer können sich durch den Bezug der Mittelstandsenergie voll und ganz auf die Alltagsfragen der Tankstellenarbeit konzentrieren und müssen nicht unnötig viel Zeit in Energiefragen stecken. Alleine die Frage, wann der richtige Einkaufszeitpunkt für Energie ist und ob der angegebene Preis jetzt wirklich gut ist – das bindet Ressourcen. Das erfordert ein hohes Maß an Marktbeobachtung und Know-how. Sie kommen mit der Mittelstandsenergie erstmals in den Genuss von Großhandelskonditionen, der Zugang wäre Ihnen sonst nicht möglich. Hinzu kommt: Sie müssen sich nicht mehr regelmäßig um einen Energieanbieterwechsel kümmern, um zu einem vermeintlich günstigeren Preis die Belieferungsverträge neu abzuschließen.

Wie berechnen Sie die Preise beim Produkt Mittelstandsenergie?

Axel Mahnken: Unsere Energieeinkaufsexperten ermitteln zu Beginn der Energiepartnerschaft einen Start-Energiefixpreis. Mit diesem bekommen die Kunden einen festen, planbaren Energiepreis für das erste Quartal der Belieferung. Absolut transparent und ohne versteckte Kosten. Im Anschluss beginnt die Preisfindungsphase für das erste Lieferjahr mit dem ersten Handelstag nach Vertragsabschluss und endet 15 Tage vor Beendigung des Fixpreiszeitraumes der jeweiligen Abnahmestelle. Für nachfolgende Lieferjahre beginnt die Preisfindungsphase jeweils 12 Monate vorher und endet 15 Tage vor Beginn des jeweiligen Lieferjahres (siehe Grafik).

Inwieweit kann der Unternehmer die Mittelstandsenergie für seine ökonomischen und ökologischen Ziele nutzen?

Axel Mahnken: Preissenkungen am Markt werden von den Versorgern in der Regel nicht weitergegeben, da die Menge in der back-to-back beschafft wird. Genau hier differenziert sich auch die Mittelstandsenergie erstmals. Als Unternehmer profitieren Sie ökonomisch auch vom sinkenden Markt, da auch in günstigeren Marktphasen beschafft wird. Das Thema Ökologie und Nachhaltigkeit sollte jedem am Herz liegen und findet alleine durch neue E-Ladesäulen-Installationen auch an Tankstellen immer mehr Bedeutung für Ihre Branche. Auch hier unterstützen wir die Dokumentation der CO2-neutralen Energiebeschaffung mit unserer Messtechnik, den Energiereports und unseren Klima-Zertifikaten.

meistro hat deutschlandweit Autarkieberater im Einsatz – wie können Tankstellenbesitzer davon profitieren?

Axel Mahnken: Laden Sie einen unserer Autarkieberater unverbindlich zu sich ein und überlegen Sie gemeinsam, wie Sie autarker vom Netzanschluss werden. Bei unserem neuen Baustein-Konzept der Autarkie ist Versorgung mit klimaneutraler Energie nur ein kleiner Teil. Zur Mittelstandsenergie gehört als wichtiger zweiter, grundlegender Baustein der Austausch des Stromzählers und der Einbau einer modernen Messstelle (Smart Meter), ggf. auch mit zusätzlicher Untermessung. meistro bietet dafür eine Business-Lösung für den fernauslesbaren Messstellenbetrieb. Tankstellenbesitzer sollten unbedingt ihre Hauptstromfresser wie Klima– und Kältetechnik ausfindig machen. Aufbauend auf diesem Ergebnis lassen sich fundiert Entscheidungen treffen, wie beispielsweise, ob eine PV-Anlage zur Steigerung der Eigenerzeugung für den Tankstellenbetrieb wirtschaftlich sinnvoll ist oder nicht. Dann bleibt die Cola für Ihre Kunden kalt – auch ohne hohe Energiekosten.

Mehr über das neue Produkt Mittelstandsenergie oder den Autarkieansatz unter:

www.meistro.de

www.meistro.de/mittelstandsenergie

www.meistro.de/smartmeter

 

Ansprechpartner:

meistro ENERGIE GmbH
Axel Mahnken – Leiter Vertrieb
Nürnberger Straße 58, 85055 Ingolstadt
Tel. 0841-65700-0
Fax 0841-65700-290

nkry.znuaxrannnanesnnnzrvfgeb.qr
www.meistro.de

 

Sign into your website.



Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. An diese Adresse wird die Anleitung zum Zurücksetzen des Passwortes gesandt.

Registrierung


Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung